Warum? oder: Dodeln am Berg…

Warum? oder: Dodeln am Berg…

Ich mag ja eigentlich gar nicht viel darüber schreiben…Es wird nur leider von Jahr zu Jahr schlimmer…

Warum rennen Leute, die sowas tun, eigentlich auf den Berg?

Die Winterraumtür. Seil des automatischen Türschließers gerissen. Ein Ersatzseil habe ich direkt daneben liegen lassen. Hätte 2 Minuten gedauert, das zu reparieren. Hätte. So blieb die Tür also offen, drinnen Eisberge - eh klar.
Konsequenterweise bleibt dann auch der Deckel vom Plumsklo offen. Sicher, der nächste soll doch auch was vom feinen Geruch abkriegen!
Der Klopapierspender aus der Wand gerissen...
Leicht erkennbar: hier waren Naturliebhaber unterwegs.
Zur eigenen Bequemlichkeit kann man schon mal alle Paletten rund um die Hütte verteilen. Dass das Material, das damit beschwert worden ist, vom nächsten Sturm dann über die halbe Rax verteilt wird, muss in Kauf genommen werden.
Auch die Zurrgurte vom Bauholz kann man durchschneiden. Man kommt dann leichter an die Bretter, die man super als Sitzgelegenheit verwenden kann!
Oder wir versuchen, die Tür zum Gastgarten aufzubrechen. Schade, das Schloss und der Schließer müssen leider dran glauben.
Und wenn wir schon die Tür nicht auf bekommen, treten wir einfach den Zaun nieder...
Irgendein Spezialist hat dann auch noch die Holzhütte aufgebrochen. (Der Winterraum nebenan ist unversperrt).

Was zurück bleibt, ist Unverständnis. Kann mir irgendwer erklären, warum man sowas macht?

Den Verursachern möchte ich eine Nachricht zukommen lassen: 

"Da Blitz soi eich beim Scheissn treffn!"

…wie man es dort, wo ich herkomme, so trefflich ausdrückt.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Menü schließen
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
×

Warenkorb